ZU DEN KURSEN!

Grundlagen der Biochemie nach Dr. Schüßler - Womit kann man eine Behandlung mit Calcium sulfuricum unterstützen?

Kursangebot | Grundlagen der Biochemie nach Dr. Schüßler | Womit kann man eine Behandlung mit Calcium sulfuricum unterstützen?

Grundlagen der Biochemie nach Dr. Schüßler

Womit kann man eine Behandlung mit Calcium sulfuricum unterstützen?

x
heilpraktikerkurse JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien erwarten dich:
Komplettzugriff für Heilpraktiker


168 Lerntexte mit den besten Erklärungen

13 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

388 Übungen zum Trainieren der Inhalte

164 informative und einprägsame Abbildungen

Ernährung

In folgenden Nahrungsmitteln ist Calcium sulfuricum enthalten: in Sprossen und Keimlingen, jungen Kräutern; in Hafer, Weizen, Gersten, Roggen und Kleie; in Bohnen, Linsen, Sojabohnen und Erbsen; in Grünkohl und Kohlrabi sowie in Zitrusfrüchten und Nüssen.

Homöopathie

Vergleichsmittel für das Schüßler-Salz Nr. 12 sind Hepar sulfuris, Kalium bichromicum, Mercurius und Berberis.

Bach-Blüten

  • bei Angst: Cherry Plum und Red Chestnut
  • bei Unsicherheit: Gentian, Hornbeam und Wild oat

TCM

Calcium sulfuricum entspricht dem Funktionskreis Holz und hat hier vor allem den Bezug zum Organ Gallenblase (Quelle: Dichtl K. Das Kältephänomen – der Einkaufshelfer. BoD; 2015). Die Entgiftung über die Leber wird durch eine Störung im Kreislauf des Organs Gallenblase blockiert und die Ableitung zum Dickdarm verhindert oder dieser übermäßig belastet. Häufig sind stark unterdrückte Wut und Ärger im Spiel.

Video: Womit kann man eine Behandlung mit Calcium sulfuricum unterstützen?