ZU DEN KURSEN!

Taping für Heilpraktiker - Rücken-Shu-Punkt der Niere (Bl23) und des Magens (Bl21)

Kursangebot | Taping für Heilpraktiker | Rücken-Shu-Punkt der Niere (Bl23) und des Magens (Bl21)

Taping für Heilpraktiker

Rücken-Shu-Punkt der Niere (Bl23) und des Magens (Bl21)

x
heilpraktikerkurse JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien erwarten dich:
Komplettzugriff für Heilpraktiker


168 Lerntexte mit den besten Erklärungen

13 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

388 Übungen zum Trainieren der Inhalte

164 informative und einprägsame Abbildungen

Die Rücken-Shu-Punkte werden auch als Transportpunkte bezeichnet und befinden sich alle auf dem inneren Ast der Blasenleitbahn, der etwa 1,5 cun von der Mittellinie entfernt liegt. Die Transportpunkte werden dem Yang zugeordnet. Sie haben ähnlich den Mu-Alarmpunkten eine diagnostische und therapeutische Wirkung und werden vorrangig zur Behandlung von chronischen Erkrankungen genutzt, eignen sich aber auch für akute Beschwerden.

Für jedes Yin- und Yang-Organ gibt es einen Rücken-Shu-Punkt. Im Allgemeinen können Transportpunkte zur Behandlung von Yin- und Yang-Erkrankungen und zum Klären von Hitze eingesetzt werden.

Zu den wichtigsten Rücken-Shu-Punkten zählen Bl13 (Lunge), Bl14 (Perikard), Bl15 (Herz), Bl18 (Leber), Bl19 (Gallenblase), Bl20 (Milz), Bl21 (Magen), Bl22 (3-Erwärmer), Bl23 (Niere), Bl25 (Dickdarm), Bl27 (Dünndarm) und Bl28 (Blase). In der Klammer befindet sich jeweils das gekoppelte Organ.

Aufgrund des direkten Bezugs zur nervalen Versorgung im Rückenbereich kann davon ausgegangen werden, dass das Qi ausgehend von den Rücken-Shu-Punkten direkt zu den entsprechenden Organen fließt. Bei anderen Akupunkturpunkten fließt das Qi durch die Leitbahnen, um die Organe zu erreichen.

Neben dem inneren Ast der Blasenleitbahn befindet sich der äußere Ast, der 3 cun von der Mittellinie entfernt liegt. Dieser ist wichtig, um psychische Aspekte in Bezug auf die Organe einzubeziehen.

In Tab. 7.2 werden die wichtigsten Akupunkturpunkte des inneren und äußeren Astes der Blasenleitbahn zusammengefasst.

 

Tabelle 7.2  Wichtige Rücken-Shu-Punkte und ihre Bezüge

 

Kibler-Falten-Test

 

Abb. 7.5 Greifen des Bindegewebes am Rücken.
Abb. 7.5 Greifen des Bindegewebes am Rücken.

 

 

Video 7.4 zeigt den Kibler-Falten-Test.

 

Video: Rücken-Shu-Punkt der Niere (Bl23) und des Magens (Bl21)

 

 

Anhand des Kibler-Falten-Tests können Verklebungen der Faszien und strukturelle Veränderungen des Gewebes palpiert werden. Faszienverklebungen stören die Durchblutung der Gewebe am Rücken und beeinflussen damit die segmentale Versorgung der inneren Organe. Verklebungen im zervikalen (C3–C4) und thorakalen Bereich (Th3–Th9) wirken sich auf die Lungenfunktion aus, da sich über die Segmente die Organe „widerspiegeln“.

In Bezug auf die TCM kann der Kibler-Falten-Test sehr hilfreich sein, um behandlungsbedürftige Segmente bzw. Rücken-Shu-Punkte ausfindig zu machen. Der Test wird genutzt, um die chinesische Diagnostik zu vervollständigen.

Durchführung:

  • Der Patient liegt für den Test auf dem Bauch.
  • Es werden mit den Daumen und den Zeigefingern beider Hände entlang der Wirbelsäule Hautfalten abgehoben (Abb. 7.5):
  • Lässt sich die Haut leicht abheben, ist das ein Zeichen dafür, dass die Faszien nicht verklebt sind.
  • Lässt sich die Haut schwer abheben, d.h., es sind nur Hautwulste greifbar oder es lässt sich keine Hautfalte fassen, ist das ein Zeichen dafür, dass die Faszien verklebt sind.

 

Behandlungsempfehlung

Hier klicken zum Ausklappen

Verklebungen, Verhärtungen, Einziehungen der Haut oder auch sog. „Verquellungen“ (Schwellungen des Gewebes) können ein wichtiger Hinweis darauf sein, dass in diesem Segment bzw. in diesem Bereich der Akupunkturpunkte eine Fülle, eine Stagnation oder auch eine Leere bzw. Schwäche des Organs vorliegt.

Tonisierendes und neutrales Tape auf Bl23

 

Abb. 7.6 Tonisierende Anlage auf dem Akupunkturpunkt Bl23.
Abb. 7.6 Tonisierende Anlage auf dem Akupunkturpunkt Bl23.

 

 

Abb. 7.7 Endanlage.
Abb. 7.7 Endanlage.

 

 

Video 7.5 zeigt die Anlage eines tonisierenden und neutralen Tapes auf dem Akupunkturpunkt Bl23.

 

Video: Rücken-Shu-Punkt der Niere (Bl23) und des Magens (Bl21)

 

 

Bl23 ist der Rücken-Shu-Punkt der Nieren- und Blasenleitbahnen. Er wird v. a. bei Leere-Zuständen im Funktionskreis Niere und Blase getapt. Hierzu zählen z. B. chronische Rückenschmerzen, chronischer Tinnitus (v. a. mit Rauschen) oder geistige Erschöpfung.

Behandlungsempfehlung

Hier klicken zum Ausklappen

Der Rücken-Shu-Punkt der Niere wird in der Regel nicht sediert. Ziel ist es, die Nierenenergie und damit das Nieren-Jing zu tonisieren.

Da die Nieren dem Element Wasser zugeordnet werden, wird ein blaues Tape verwendet. Alternativ können für die tonisierende Behandlung ein rotes Tape und für die neutrale Behandlung ein hautfarbenes Gittertape verwendet werden.

Für die Tonisierung von Bl23 werden ein Goldkügelchen und die Ligamenttechnik angewendet. Die neutrale Behandlung wird mit einem Stahlkügelchen und einem Gittertape durchgeführt.

Tonisierendes Tape:

  • Zunächst wird ein etwa 5 cm langes I-Tape zugeschnitten. Die Ecken werden abgerundet.
  • Die Haut wird dort gereinigt, wo das Tape aufgeklebt werden soll.
  • Es wird auf der rechten und linken Körperseite je ein Goldkügelchen auf Bl23 geklebt. Der Punkt befindet sich 1,5 cun bzw. 1½ Daumen breit oder ca. 5 cm seitlich der Unterkante des Dornfortsatzes des 2. LWK.
  • Der Patient wird aufgefordert, sich nach vorn zu beugen.
  • Die Folie des Tapes wird an der Basis eingerissen und vollständig gelöst.
  • Die Basis des Tapes wird oberhalb von Bl23 auf die Haut geklebt (Abb. 7.6). Dann wird das Tape mit maximalem Zug in Richtung der Leitbahn auf Bl23 geklebt.
  • Man streicht einige Male über das Tape, um es zu fixieren.
  • Das Tape ist nun fertig (Abb. 7.7).

Neutrales Tape:

  • Auf der rechten und linken Körperseite wird je ein Stahlkügelchen auf Bl23 geklebt. Man kann anstelle des Stahlkügelchens auch eine Dauernadel aus Stahl verwenden.
  • Der Patient wird gebeten, sich nach vorn zu beugen.
  • Beidseitig wird je ein Gittertape auf Bl23 geklebt.

 

Alle Tapes können erfahrungsgemäß nur etwa 2–3 Tage auf der Haut verbleiben, da die Kügelchen ansonsten zu Druckstellen führen können. Tapes in Kombination mit Dauernadeln können problemlos etwa 7 Tage auf der Haut bleiben.

Tonisierendes, sedierendes und neutrales Tape auf Bl21

Auch hier ist die Unterscheidung wichtig, ob es sich um eine Fülle oder eine Leere handelt. Bei einer Fülle des Magens wird der Rücken-Shu-Punkt des Magens sediert. Bei einer Leere bzw. Schwäche des Magens wird der Transportpunkt tonisierend behandelt. Häufig werden Rücken-Shu-Punkte mit Yuan-Punkten kombiniert.

Für die Tonisierung wird ein rotes I-Tape, für die Sedierung ein blaues und für die neutrale Behandlung ein Gittertape verwendet. Den Farben werden entsprechende Wirkungen zugeschrieben.

Behandlungsempfehlung

Hier klicken zum Ausklappen

Um das Organ Magen über die Farbe bzw. über das Element der Wandlungsphasen zu stärken, wird – wenn verfügbar – ein gelbes Tape gewählt.

Die Tonisierung von Bl21 wird mit einem Goldkügelchen und der Ligamenttechnik in Richtung der Leitbahn, die Sedierung mit einem Silberkügelchen und der Muskeltechnik entgegen der Leitbahn und die neutrale Behandlung mit einem Stahlkügelchen und einem Gittertape durchgeführt.