ZU DEN KURSEN!

Taping für Heilpraktiker - Akuter Schmerz

Kursangebot | Taping für Heilpraktiker | Akuter Schmerz

Taping für Heilpraktiker

Akuter Schmerz

Der akute Schmerz wird als ein plötzlich auftretendes Ereignis beschrieben und hält meist über einige Sekunden bis Stunden an. Hierbei sind die auslösenden Faktoren klar zu ermitteln. Der akute Schmerz ist lebensnotwendig und wird durch unterschiedliche Reize wie thermische (Kälte, Hitze), mechanische (Sturz, Operation) oder chemische bzw. toxische Reize (Chemotherapie) ausgelöst.

Das Schmerzempfinden ist subjektiv und von Person zu Person individuell unterschiedlich stark ausgeprägt. Der Schmerz ist eindeutig lokalisierbar. Beim akuten Schmerz handelt es sich aus Sicht der TCM um eine Fülle.

Oft zeigen sich akute Entzündungszeichen: Dolor (Schmerz), Calor (Überwärmung), Rubor (Rötung), Tumor (Schwellung) und Functio laesa (Funktionseinschränkung).

Taping bei akuten Schmerzen

Bei akuten Schmerzen, v. a. des Bewegungsapparats, kann das Taping ohne Probleme angewendet werden. Hierbei wird ein Tape mit der Farbe Blau ausgewählt, um einen „kühlenden“ bzw. sedierenden Effekt zu erzielen (s. Farben und ihre Bedeutung). Beispiele für die Anwendung von Tapes bei akuten Schmerzen sind Rückenbeschwerden, Prellungen, Zerrungen, Überdehnungen des Seitenbands als Sofortmaßnahme u. a. Die Anwendung des Tapes bei akuten Schmerzen ist abzuwägen und stellt keinesfalls eine alleinige Behandlungsoption dar.

Vorsicht

Hier klicken zum Ausklappen

Tapes dürfen bei akuten Schmerzen nur angewendet werden, wenn die Haut intakt ist, keine schwerwiegenden oder lebensbedrohlichen Situationen vorliegen und das Material auf der Haut toleriert wird. Bei akuten unklaren Beschwerden, z. B. im Rückenbereich, ist immer eine ärztliche Abklärung notwendig!