ZU DEN KURSEN!

Taping für Heilpraktiker - Prostata-Organ-Tape

Kursangebot | Taping für Heilpraktiker | Prostata-Organ-Tape

Taping für Heilpraktiker

Prostata-Organ-Tape

Prostata

Lage. Die Prostata befindet sich im kleinen Becken unterhalb der Harnblase.

Anatomie und Physiologie. Die Prostata ist etwa 4 cm breit, 1–2 cm dick und insgesamt etwa kastaniengroß. Die Prostata zählt zu den akzessorischen Drüsen. Hierzu zählen auch die Glandulae vesiculosae (Samenbläschen) und die Glandulae bulbourethrales (Cowper-Drüsen).

Innervation. Parasympathisch wird die Prostata über die Nn. splanchnici pelvici (S2–S4), sympathisch über die Nn. splanchnici lumbales und teilweise die Nn. splanchnici sacrales versorgt.

Pathologie. Die Pathologien sind vielfältig und können durch den Lebenswandel, durch Medikamente, Mineralstoffmangel, individuelle Konstitutionen oder Infektionskrankheiten entstehen. Beispiele für Pathologien der Prostata sind die Prostatahyperplasie oder das Prostatakarzinom.

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Aus chinesischer Sicht werden eine Hyperplasie oder ein Prostatakarzinom den Schleimerkrankungen zugeordnet. Medikamente oder auch Milchprodukte bringen Kälte in den Körper und fördern die Schleimbildung. Somit liegt der Fokus der Behandlung auf der Schleimpathologie und der Diätetik bzw. Ernährungsberatung des Patienten.

Aus komplementärmedizinischer Sicht liegt bei der Vergrößerung der Prostata häufig ein Progesteronmangel oder auch ein Mangel an Mikronährstoffen (z. B. Zink) vor. Progesteronmangel kann zudem durch sog. „Xenoöstrogene“ verstärkt werden; ihre östrogenartigen Wirkungen auf den Körper können einen Progesteronmangel hervorrufen oder einen bestehenden Progesteronmangel verstärken (s. Uterus-Organ-Tape).

Organ-Taping

Behandlungsziele:

  • Unterstützung der Prostatafunktion

Mögliche Kontraindikationen:

  • akute entzündliche Erkrankungen
  • Tumorerkrankungen
  • Metastasen
  • unklare Schmerzen

Tonisierendes Prostata-Tape

Die tonisierende Applikation wird bei Insuffizienzen bzw. Schwächezuständen der Prostata angewendet. Hierbei kommen rote Tapes zur Anwendung. Die Applikation erfolgt in derselben Weise wie beim tonisierenden Harnblasen-Tape (s. Harnblasen-Organ-Tape).

Mögliche Indikationen (westliche Diagnosen):

  • Infertilität

Sedierendes Prostata-Tape

Die sedierende Applikation wird bei Fülle-Zuständen der Prostata angewendet. Hierbei kommen blaue Tapes zur Anwendung. Dies erfolgt in derselben Weise wie beim sedierenden Harnblasen-Tape (s. Harnblasen-Organ-Tape).

Mögliche Indikationen (westliche Diagnosen):

  • Infertilität
  • benigne Prostatahyperplasie
  • chronische Prostatitis

 

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Westliche Medizin versus chinesische Medizin

Aus chinesischer Sicht wird die Prostata dem Element Wasser zugeordnet und neigt zu Leere- und Fülle-Zuständen. Diese zeigen sich z. B. in Form von Infertilität, einer Hyperplasie oder einer Prostatitis. Da die Niere über die Yin-Yang-Kopplung mit der Blase korrespondiert, ist diese immer mitzubehandeln.

Aus westlicher Sicht kann die Prostata ebenfalls eine Schwäche oder eine Überaktivität ausbilden. Im Fall der Schwäche kommt es zu einer unzureichenden Samenzellbildung. Zu einer Überaktivität lässt sich z. B. die Hyperplasie zählen.