ZU DEN KURSEN!

Grundlagen der Biochemie nach Dr. Schüßler - Welche Zeichen weisen auf einen Mangel an Natrium chloratum hin?

Kursangebot | Grundlagen der Biochemie nach Dr. Schüßler | Welche Zeichen weisen auf einen Mangel an Natrium chloratum hin?

Grundlagen der Biochemie nach Dr. Schüßler

Welche Zeichen weisen auf einen Mangel an Natrium chloratum hin?

x
heilpraktikerkurse JETZT WEITER LERNEN!

Weitere Lernvideos sowie zahlreiche Materialien erwarten dich:
Komplettzugriff für Heilpraktiker


168 Lerntexte mit den besten Erklärungen

13 weitere Lernvideos von unseren erfahrenen Dozenten

388 Übungen zum Trainieren der Inhalte

164 informative und einprägsame Abbildungen

Diagnostik

Hier klicken zum Ausklappen

Allgemeine Anzeichen und erste sichtbare Hinweise eines Mangels können sein

  1. Bedürfnis nach Salz oder salzigen Speisen
  2. ungewöhnlich viel oder wenig Durst
  3. grobporige Haut
  4. Oberlidödem
  5. Wassereinlagerungen oder Hauttrockenheit
  6. geringe Flüssigkeitsausscheidung oder extrem starke Ausscheidung
  7. Kältegefühl und Blutarmut
  8. Beschwerden sind morgens stark und werden im Tagesverlauf bis zum Abend hin besser
  9. wässriger Fließschnupfen
  10. Risse in der Mitte von Ober- und Unterlippe
  11. wunde Nasenlöcher und Nasenflügel

Bei einem Mangel an Natrium chloratum kann der Körper den Flüssigkeitshaushalt nicht mehr regulieren. Dies führt zu Wasseransammlungen (Ödemen) an sämtlichen Stellen des Körpers oder Austrocknung von Haut und Schleimhäuten. Auf der Haut bilden sich mehlige Schuppen. Die Absonderungen sind wässrig und glasig.

Antlitzzeichen eines Mangels

Gesicht: Bei einem Mangel an Natrium chloratum kann das Gesicht durch Wassereinlagerung aufgedunsen und teigig sein. Die Wangen sind prall und gespannt, die Poren erweitert. Charakteristisch ist der sogenannte Gelatineglanz, der sich auf Stirn, Nase, Wangen und Kinn zeigt (sogenannte T-Zone). Er bildet sich, wenn Flüssigkeit über die Haut abgegeben wird. Im Gegensatz zu Schweiß ist diese Flüssigkeit eher zähflüssig.

Fehlt es dem Körper bei einem Mangel an Natrium chloratum an Flüssigkeit, wirkt das Gesicht eingefallen und mager, die Lippen sind aufgesprungen (oft genau in der Mitte), Nasenflügel und Nasenlöcher wund.

Hautoberfläche: Wie auch im Gesicht kommt es bei einem Mangel an Natrium chloratum entweder zu Wassereinlagerungen mit Ödemen. Oder es kommt auf Grund von Flüssigkeitsmangel zu trockenen Bereichen an verschiedensten Körperstellen. Auch die Schweißbildung kann entweder übermäßig oder sehr schwach ausgeprägt sein.

Video: Welche Zeichen weisen auf einen Mangel an Natrium chloratum hin?

 

Diagnostik

Hier klicken zum Ausklappen

Körperzeichen, die auf einen Mangel an Natrium chloratum hinweisen

  • Fließschnupfen mit wässrigem, schleimigem Sekret
  • Allergische Rhinitis
  • Ödematöse Schwellungen
  • Verstopfung oder Durchfälle
  • tränende Augen durch Wind und Zugluft
  • mehlige Schuppen und fettige Haare
  • Pilzerkrankungen an Haut, Schleimhäuten und Nägeln
  • Hitzepickel
  • knackende, knirschende Gelenke
  • schwache Gelenke, vor allem schwache Knöchel
  • Gelenkergüsse
  • Bandscheibenvorfall
  • periodisch auftretende Kopfschmerzen
  • Konzentrationsschwäche
  • Neigung zu Lippenherpes