Kursangebot | Homöopathie bei akuten Erkrankungen | Nux vomica (Nux-v.)

Homöopathie bei akuten Erkrankungen

Nux vomica (Nux-v.)

Nux vomica (Nux-v.)
Nux vomica (Nux-v.)

 

Synonyma: Strychnos nux vomica, gewöhnliche Brechnuss

Das Arzneimittel wird hergestellt aus den reifen getrockneten Samen.

Nux vomica ist ein immergrüner Baum, der in Südostasien beheimatet ist. Der Inhaltsstoff der Samen ist Strychnin, ein tödlich wirkendes Alkaloid. In der Volksmedizin wir Nux-vomica eingesetzt bei Diabetes mellitus, bei Asthma bronchiale und Fieberzuständen.

Bei welchen Indikationen hat sich Nux vomica bewährt?

  • Kopfschmerzen
  • Heuschnupfen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Pylorusspasmus bei Säuglingen
  • Rückenschmerzen
  • Schlafstörungen

Welches sind die Leitsymptome von Nux vomica?

Nux vomica ist in der Homöopathie bekannt als Managermittel, das insbesondere zur Anwendung kommt bei Beschwerden, die sich infolge einer sitzenden Lebens- und Arbeitsweise, geistiger Überanstrengung, Stress und Übermüdung (Arbeit, Geschäft, Studieren), Reizüberflutung, Arzneimittel- und Drogenmissbrauch, Ärger und Sorgen entwickeln. Nux vomica-Patienten reagieren überempfindlich auf äußere Einflüsse und vertragen keine Kälte, Zugluft und Entblößung, sie erkälten sich bei dem geringsten Luftzug (Klimaanlage, Büro, Stubenhocker). Der Schnupfen (Fließschnupfen tagsüber, nachts verstopfte, trockene Nase) ist im Freien besser.

Sie haben einen empfindlichen Magen und haben Magenbeschwerden besonders nach zu viel Essen, Genuss von Alkohol oder Zigaretten. Magenschmerzen 1–2 Stunden nach dem Essen. Sie können keinen Druck vertragen und verlangen nach Wärme, neigen zu Verstopfung und vergeblichem Stuhldrang, besonders auf Reisen.

Folgen von

  • zu vielen Genussmitteln
  • zu viel Arbeit
  • Schlafmangel
  • Ärger, Zorn
  • Kälte

Welche körperlichen Symptome weisen auf das Mittel hin?

  • erwacht morgens gegen 3–4 Uhr, ist wach, hat viele Gedanken; schläft dann irgendwann wieder ein und erwacht schlecht gelaunt und sehr gereizt
  • braucht Stimulantien wie Kaffee, Tabak, Alkohol, Sexualität
  • anhaltende Krämpfe im Magen, Darm oder in der Blase
  • erfolgloser Drang, beim Urinieren, beim Stuhlgang, beim Erbrechen, bei der Entbindung
  • Schwangerschaftserbrechen
  • Gefühl eines Steins im Magen
  • nach dem Essen unfähig zu denken oder etwas zu tun
  • Heuschnupfen, Schnupfen fließend draußen, aber Zugluft <, verstopft im Zimmer und nachts
  • können nichts Einengendes ertragen, besonders am Bauch nicht.

Besserung/Verschlechterung

  • Die Symptome bessern sich durch fließende Absonderungen, Mittagsschlaf, Einhüllen des Kopfes, heiße Getränke, besonders Milch, lockern der Kleidung.
  • Die Symptome verschlechtern sich durch Kälte, Zugluft, morgens, Missbrauch von Genussmitteln, ausschweifendes Leben, geistige Überanstrengung, zu wenig Schlaf, Geräusche, Berührung, Druck der Kleidung.

Welches sind die Geist- und Gemütssymptome?

Patienten, die Nux vomica brauchen, sind sehr reizbar, ungeduldig und ehrgeizig. Sie ärgern sich über Kleinigkeiten und geraten schnell in Rage. Sie möchten ihr Ziel erreichen und nicht aufgehalten werden. Sie reagieren empfindlich auf Sinneseindrücke. Sie sind leicht gekränkt, tadeln andere und suchen nach Fehlern. Sie sind eifersüchtig und beschimpfen den Partner.

Welche Mittel sind zu differenzieren?

  • Steingefühl im Magen: Bryonia alba
  • Übelkeit nach schweren und fetten Speisen: Ipecacuanha, Pulsatilla pratensis, Sepia officinalis
  • Folgen von Ärger, Zorn: Bryonia alba, Chamomilla recutita, Colocynthis, Hepar sulfuris, Lycopodium clavatum, Magnesium carbonicum, Natrium muriaticum, Rhus toxicodendron, Staphisagria
  • überempfindlich gegen Gerüche, Geräusche, Licht, Wasser, Erschütterung: Belladonna, Chamomilla recutita, Coffea tosta, Ignatia amara, Opium, Phosphorus
  • geistige Arbeit <: Phosphoricum acidum, Calcium phosphoricum, Ignatia amara, Natrium muriaticum, Phosphorus, Silicea terra
  • Erwachen morgens 3 Uhr: Kalium carbonicum, Magnesium carbonicum, Natrium muriaticum
  • Schnupfen > im Freien: Allium cepa, Pulsatilla pratensis
  • Pylorusspasmus bei Säuglingen: Aethusa cynapium
  • Schmerzempfindlichkeit, dass sie in Ohnmacht fallen: Chamomilla, Hepar sulfuris (Zahnschmerz: Pulsatilla pratensis)
  • Milchunverträglichkeit: Aethusa cynapium, Antimonium tartaricum, Calcium carbonicum, Calcium phosphoricum, China officinalis, Conium maculatum, Kalium carbonicum, Magnesium carbonicum, Natrium carbonicum, Nitricum acidum, Sepia officinalis, Silicea terra, Thuja occidentalis
  • Leber-, Gallemittel: Berberis vulgaris, Bryonia alba, Carduus marianus, Chelidonium majus, China officinalis, Conium, Lycopodium clavatum, Magnesium carbonicum, Natrium sulfuricum, Okoubaka, Phosphorus, Podophyllum peltatum, Ranunculus bulbosus
  • Schwangerschaftserbrechen: Arsenicum album, Cocculus indicus, Ipecacuanha, Phosphorus, Pulsatilla pratensis, Sepia officinalis,Tabacum, Veratrum album

Fallbeispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Eine 25-jährige Frau kann sich wegen der Rückenschmerzen in der Lendengegend nicht im Bett umdrehen. Um sich umdrehen zu können, muss sie sich vorher aufsetzen. Der Rückenschmerz im Lumbalbereich strahlt in das ins linke Bein aus und beeinträchtigt den Stuhlgang: Sie kann den Stuhlgang kaum absetzen, so verstopft ist sie. Die Rückenschmerzen bessern sich, wenn sie heiße Wärmekissen auflegt. Die Patientin macht einen erregten Eindruck: Sie ist wütend und gereizt, weil sie sich fürchterlich über ihren Chef aufgeregt hat.

Arzneimittelwahl: Die Symptome der Patientin – Rückenschmerzen, die möglicherweise durch den Ärger auf den Chef hervorgerufen wurden und die ein Umdrehen im Bett verhindern, sowie die Verstopfung deuten auf Nux vomica.

Verordnung: Nux vomica C30, 3-mal täglich 5 Globuli im Mund zergehen lassen. Sobald sich die Beschwerden bessern, soll die Einnahme auf 1-mal täglich abends reduzieren.

Verlauf: Zunächst legte sich die Wut und die Patientin wurde ruhiger. Sie konnte gut über die Arbeitssituation nachdenken und mit ihrem Freund besprechen. Innerhalb einer Woche besserten sich auch die Rückenschmerzen.