Kursangebot | Homöopathie bei akuten Erkrankungen | Corallium rubrum (Cor-r.)

Homöopathie bei akuten Erkrankungen

Corallium rubrum (Cor-r.)

Corallium rubrum (Cor-r.)
Corallium rubrum (Cor-r.)

 

Synonyma: Rote Koralle

Das Arzneimittel wird hergestellt aus Bruchstücken des Kalkskeletts der Koralle.

In der Volksmedizin wird Corallium rubrum zur Senkung des Blutzuckers eingesetzt.

Bei welchen Indikationen hat sich Corallium rubrum bewährt?

  • Atemwegserkrankungen mit krampfartigem Husten
  • chronische Sinusitis

Welches sind die Leitsymptome von Corallium rubrum?

Corallium rubrum ist ein wichtiges Arzneimittel bei Atemwegserkrankungen mit zähen Absonderungen. Der Husten ist krampfartig, es kann Keuchhusten auftreten. Charakteristisch sind auch die Empfindlichkeit gegen kalte Luft und gegen Luftveränderung von warm zu kalt sowie die Veränderungen des Geschmacks- und Geruchssinns. Die Schmerzen fühlen sich wie geprellt an. Die Patienten haben ein Verlangen nach sauren und salzigen Speisen.

Folgen von

  • Infektionskrankheiten z.B. Pertussis
  • kalter Luft

Welche körperlichen Symptome weisen auf das Mittel hin?

  • eingeatmete Luft fühlt sich kalt an
  • unaufhörlich erstickende, krampfartige Hustenanfälle (wie ein Maschinengewehr), bei denen sich das Gesicht dunkelrot verfärbt, anschließende Erschöpfung und erbrechen von zähem Schleim
  • Schnupfen ohne Absonderung, die Nase fühlt sich verstopft an
  • Schleim hauptsächlich in den Choanen, müssen sich viel räuspern
  • Nasenbluten, besonders nachts
  • Kopfschmerzen mit Blutandrang zum Kopf, v.a. beim Bücken, der Körper ist heiß
  • Verlangen nach sauren oder salzigen Speisen oder starke Abneigung gegen Salziges

Besserung/Verschlechterung

  • Die Symptome bessern sich durch Zudecken, nur die Kopfschmerzen werden besser durch Entblößen des Kopfes.
  • Die Symptome verschlechtern sich durch Luft, besonders beim Einatmen, Kälte, nachts, morgens, Bücken, Mahlzeiten.

Welches sind die Geist- und Gemütssymptome?

Ein Mensch, der Coralium rubrum benötigt, kann übellaunig und wehleidig sein und bei Schmerzen andere Menschen beschimpfen. Er hat Angst, leiden zu müssen und kann vor Schmerzen schimpfen und fluchen.

Welche Mittel sind zu differenzieren?

  • Schimpfen und beleidigen, wenn Kälte und Luftzug auf sie einwirkt: Hepar sulfuris
  • krampfartiger Husten: Belladonna, Conium maculatum, Drosera rotundifolia, Hepar sulfuris, Ipecacuanha, Spongia tosta
  • zäher Schleim: Antimonium tartaricum, Coccus cacti, Ipecacuanha, Kalium bichromicum
  • Sinusitis: Gelsemium sempervirens, Kalium bichromicum, Silicea terra
  • empfindlich gegen Hitze oder Kälte: Arsenicum jodatumMercurius solubilis

Fallbeispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Eine Mutter stellt ihre 5-jährige Tochter vor. Diese hat heftigen Husten. Sobald sie zu husten beginnt, könne sie kaum Luft holen, so lange und andauernd sind die Attacken. Ihr Gesicht werde puterrot, sie schnappe nach Luft und huste dann zähes, schleimiges Sekret aus.

Arzneimittelwahl: heftige Hustenattacken, die eine Atmung verhindern, mit rotem Gesicht, sprechen für Corallium rubrum.

Verordnung: Corallium rubrum D 12, stündlich 5 Globuli im Mund zergehen lassen.

Verlauf: Die Intensität der Anfälle lässt schnell nach, der Husten war nach 1 Woche weg.