Kursangebot | Homöopathie bei akuten Erkrankungen | Colocynthis (Coloc)

Homöopathie bei akuten Erkrankungen

Colocynthis (Coloc)

Colocynthis (Coloc)
Colocynthis (Coloc)

 

Synonyma: Citrullus colocynthis, Koloquinte

Colocynthis ist eine Pflanze aus der Familie der Kürbisgewächse. Ihre Inhaltsstoffe führen zu Durchfällen mit Darmentzündungen.

Das Arzneimittel wird hergestellt aus den geschälten und entkernten Früchten.

Bei welchen Indikationen hat sich Colocynthis bewährt?

  • Koliken im Verdauungssystem
  • Durchfallerkrankungen

Welches sind die Leitsymptome von Colocynthis?

Charakteristisch für Colocynthis sind die kolikartigen Schmerzen, die durch Ärger oder Entrüstung hervorgerufen werden und am ganzen Körper, bevorzugt am Magen-Darm-Trakt, an der Galle, Harnleiter und am Uterus, auftreten können. Die Schmerzen bessern sich durch Druck, Zusammenkrümmen und Hitze. Die Schmerzen werden als zusammenschnürend, krampfartig und schneidend beschrieben. Sie treten anfallsweise auf. Es bestehen rechtsseitige Ischiasschmerzen, die besser werden durch Liegen auf der schmerzhaften Seite und durch Anziehen der Beine.

Folgen von

  • Zorn, Ärger, Entrüstung, Demütigung
  • Nässe
  • Trigeminus- und anderen Neuralgien

Welche körperlichen Symptome weisen auf das Mittel hin?

  • Schmerzen, die zum Zusammenkrümmen zwingen, zum Umherwerfen auf dem Boden oder im Bett
  • Gefühle werden im Magen gespürt
  • kolikartige Durchfälle, die schneidende Schmerzen hervorrufen
  • Durchfall nach dem Essen

Besserung/Verschlechterung

  • Die Symptome bessern sich durch Abgang von Blähungen, Wärme, Ruhe, Druck, Zusammenkrümmen, sanfte Bewegung, Berührung, Kaffee.
  • Die Symptome verschlechtern sich durch Ärger, Verdruss, Kränkung, geistige Anstrengung, ab 16 Uhr, nachts, Essen Trinken, Niesen, Husten, liegen auf der schmerzlosen Seite.

Welches sind die Geist- und Gemütssymptome?

Colocynthis-Patienten bekommen Krämpfe aufgrund von Ärger – sei es aufgestauter alter Ärger aber auch aktueller Ärger. Sie leiden still, zeigen ihren Ärger zunächst nicht und bekommen am Ende kolikartige Bauchschmerzen. Dieser angestaute Ärger erschöpft die Colocynthis-Patienten zunehmend. Dann wird ihnen alles zu viel und sie wollen ihre Ruhe haben. Es kann auch vorkommen, dass sie wegen einer Kränkung oder Demütigung sofort einen Zornesausbruch bekommen. Der Ärger, die Kränkung aber auch der Schmerz rauben ihnen den Schlaf.

Welche Mittel sind zu differenzieren?

  • schlimmer durch Ärger, schlimmer durch Bewegung: Bryonia alba
  • fast nicht aushaltbare Schmerzen: Chamomilla, Coffea cruda
  • Angst, Bangigkeit, Gefühle werden im Magen gespürt: Argentum nitricum, Arsenicum album, Calcium carbonicum, Causticum Hahnemanni, Chamomilla, Kalium carbonicum, Lycopodium clavatum, Mezerum, Nux vomica, Phosphorus, Pulsatilla pratensis, Silicea terra, Stramonium, Veratrum album
  • Zusammenkrümmen, Wärme bessert: Carduus marianus, Magnesium carbonicum, Magnesium phosphoricum, Rheum palmatum

Fallbeispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Eine 39-jährige Frau klagt über wahnsinnige Bauchschmerzen, sie muss sich zusammenkrümmen, um den Schmerz auszuhalten. Was war passiert? Sie hat sich sehr stark mit ihrer 14-jährigen Tochter gestritten, die Tochter sei dann mitten im Streit einfach weggegangen.

Arzneimittelwahl: Streit, Ärger mit anschließenden Krämpfen verweisen auf Colocynthis.

Verordnung: 3 Globuli Colocynthis C30 als Einmalgabe sofort, nach ¼ Stunde erneut einnehmen. Erst wenn die Beschwerden wieder auftreten, darf eine weitere Gabe erfolgen. 

Verlauf: Nach der Einnahme wurden die Beschwerden kontinuierlich besser, nach 1 Stunde bestanden keinerlei Schmerzen mehr. Später konnte sie gut mit der Tochter sprechen