Kursangebot | Homöopathie bei akuten Erkrankungen | Aloe socotrina (Aloe)

Homöopathie bei akuten Erkrankungen

Aloe socotrina (Aloe)

Aloe socotrina (Aloe)
Aloe socotrina (Aloe)

 

Synonym: Aloe

Das Arzneimittel wird hergestellt aus dem eingetrockneten Saft der Blätter der Kap-Aloe.

Aloe socotrina ist eine aus Afrika stammende mehrjährige Pflanze.

In der Pflanzenheilkunde wird Aloe als Abführmittel und äußerlich für Verletzungen angewendet.

Bei welchen Indikationen hat sich Aloe socotrina bewährt?

  • Diarrhö
  • Verstopfung
  • Blähungen und Auftreibung des Bauchs
  • Hämorrhoiden
  • Colitis
  • Wundheilung

Welches sind die Leitsymptome von Aloe socotrina?

Aloe ist ein Hauptmittel für Hämorrhoiden, insbesondere für traubenartig hervortretende Hämorrhoiden. Charakteristisch für das Mittel ist auch, dass beim Abgang von Blähungen sowie beim Urinieren Stuhl mit abgeht. Die Patienten leiden unter Durchfall morgens früh.

Folgen von

  • venösen Stauungen – z.B. Hämorrhoiden nach Geburt, bei Leberproblemen
  • Analsphinkterschwäche – unfreiwilliger Stuhlabgang
  • Verdauungsbeschwerden machen Blähungen, Diarrhö oder Verstopfung

Welche körperlichen Symptome verweisen auf Aloe socotrina?

  • Verdauungsapparat:
    • stark purpurfarbene Hämorrhoiden, die traubenartig und abgeschnürt hervortreten (wie Weintrauben)
    • blutende, brennende, stechende Hämorrhoiden
    • unfreiwilliger Stuhlabgang, schämen sich deswegen sehr; Stuhlabgang bei Abgang von Winden oder Urin
    • Durchfall morgens um 5 oder 6 Uhr mit gallertartigem Schleim
    • Verstopfung
    • chronische Colitis mit Krämpfen, die sich vom Abdomen in verschiedene Teile des Körpers ausbreiten – von der Seite zum Nabel, vom Unterbauch zur Brust
      • pulsierende Schmerzen um den Nabel herum
      • Rückenschmerzen oder Hämorrhoidalschmerzen; Rückenschmerzen oder Kopfschmerzen
      • großes Verlangen nach Stimulantien – Kaffee, Tee, Alkohol, Tabak etc.

Besserung/Verschlechterung

  • Die Symptome bessern sich durch Abkühlung und frische Luft, kalte Anwendungen, abends.
  • Die Symptome verschlechtern sich durch Wärme, morgens, nach dem Essen, Gesellschaft.

Welches sind die Geist- und Gemütssymptome?

Die Betroffenen sind ärgerlich, unzufrieden mit sich und anderen, v.a. 1–2 Stunden nach dem Essen oder morgens früh. Sie ekeln sich vor vielen Dingen. Sie möchten allein sein. Sie wollen sich weder geistig noch körperlich anstrengen und werden schnell müde bei geistiger Arbeit. Sie sind nur mit ihrem Verdauungssystem beschäftigt, was sie auch ängstigt. Abends sind sie zufrieden und glücklich.

Welche Mittel sind zu differenzieren?

  • Stuhlinkontinenz: Conium maculatum, Veratrum album 
  • morgendliche Diarrhö: Podophyllum peltatum
  • Hämorrhoiden extern: Kalium carbonicumNitricum acidum, Nux vomica

Fallbeispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Eine 32-jährige Frau klagt über Hämorrhoiden, die sie seit der Geburt ihres 2. Kindes vor 2 Jahren hat. Die Hämorrhoiden haben sich trotz Salben und Zäpfchen kontinuierlich verschlechtert, inzwischen fallen sie nach dem Stuhlgang nach außen vor und sind dann sichtbar. Sie sind dunkelblau und ziemlich dick. Ab und zu bluten sie. Der After brennt und juckt. Neuerdings muss die Patientin aufpassen, wenn Blähungen abgehen, denn es kann sein, dass auch Stuhl abgeht.

Arzneimittelwahl: Die Symptome – blaue blutende Hämorrhoiden und der Abgang von Stuhl bei Abgang von Blähungen – verweisen auf Aloe.

Verordnung: Aloe Q6, 1-mal täglich aus zubereiteter Lösung (verdünnte Einnahme). Die Q6-Potenz wird gerne eingesetzt, wenn das Arzneimittel über einen längeren Zeitraum eingenommen werden muss.

Verlauf: Innerhalb eines halben Jahres haben sich die Hämorrhoiden zurückgebildet. Es geht auch kein Stuhl mehr unfreiwillig ab.